Warten auf Corto

Die Autobiographie von Corto-Maltese-Schöpfer Hugo Pratt. Aus der Reihe »Texte zur Graphischen Literatur« in der Edition Alfons. Softcover, Format 17 x 24 cm, 164 Seiten, farbig und s/w.
Verkaufspreis19,95 €
Beschreibung

Im Jahre 1970 begleitete Hugo Pratt seinen Freund, den Comiczeichner Antonio de Rosa, in dessen Fiat Millecento auf einer Fahrt von Gerona nach Algeciras und von Ceuta nach Rabat.
Zum Zeitvertreib erzählte er seine Lebensgeschichte (oder besser: Geschichten aus seinem Leben) – assoziativ, sprunghaft, manchmal beängstigend real, dann wieder hemmungslos renommierend, zehn Tonbandspulen lang.
Die Jugend in Äthiopien, der Einmarsch der Alliierten in Venedig, erste Erfolge als Comiczeichner, der Exodus nach Argentinien, die Zeit in London … Der Leser beginnt, die wehleidige Einleitung zur »Südseeballade« ebenso zu verstehen wie die Hintergründe der Reihe Wüstenskorpione.

Mit einem Vorwort von Übersetzer Dr. Peter Pohl und vollständiger Bibliographie der Comics von Hugo Pratt. Softcover, 164 teilweise farbige Seiten mit zahlreichen, von Hugo Pratt extra für seine Biographie angefertigten Illustrationen.

 

Beispieldoppelseite aus »Warten auf Corto«

 

Beispieldoppelseite aus »Warten auf Corto«

 

Beispieldoppelseite aus »Warten auf Corto«

 

Beispieldoppelseite aus »Warten auf Corto«

 

Beispieldoppelseite aus »Warten auf Corto«

 

Beispieldoppelseite aus »Warten auf Corto«